Auf den 1. Mai: Solidaritätsaktion für Spitex Angestellte!

In der Nacht auf den 1. Mai verschönerten Aktivist*innen zahlreiche Standorte der Spitex mit Solidaritätsbotschaften. Die Arbeiter*innen der Spitex müssen seit Jahren die auf den Spardruck hin aus den Spitälern «outgesourcte» Care-Arbeit auffangen, arbeiten unter Zeitdruck und prekären Bedingungen. Die Krise im Gesundheitswesen trifft Spitex-Arbeiterinnen besonders hart: Zahlreiche kranke Menschen, deren Behandlungen im Spital oder bei Ärzt*innen aufgrund von Corona verschoben wurden, fallen auf sie zurück und die Sicherheitsmassnahmen können bei Hausbesuchen praktisch nie gewährleistet werden.

«VON HAUS ZU HAUS – IMMER PARAT
TROTZDEM SCHEISSLOHN – DANKE STAAT!» 
#careworkunite

Von Haus zu Haus – immer Parat! Trotzdem scheiss Lohn – Danke Staat!
Angestellten Sorge tragen!